Fenrir: Weltenbeben

https://www.drachenmond.de/wp-content/uploads/2016/11/fenrir-web-726x1030.jpg



Autor/in: Asuka Lionera

Preis als ebook: 4,99€  
Seitenzahl:  567 Seiten
Erscheinungsdatum: 25.03.2017
Verlag: Drachenmond Verlag
Hier könnt ihr das Buch kaufen :)
Bewertung:  5 von 5 


EINE KLEINE WARNUNG VORWEG: IHR WERDET BEI DIESEM BUCH DEFINITIV TASCHENTÜCHER BENÖTIGEN!


»Wir leben in der Dunkelheit und warten auf den einen Tag, an dem wir endlich strahlen können.«



Für die ehrgeizige Archäologie-Absolventin Emma zählt nach der Trennung von ihrem Ex nur eins: die finanzielle Unabhängigkeit. Von der ist sie jedoch durch die schlecht bezahlten Praktikantenjobs meilenweit entfernt.

Während einer Expedition auf einer isländischen Vorinsel wird sie von ihrem Ausgrabungsteam getrennt und trifft auf den mysteriösen Mann Wulf, dessen Erscheinung nicht ganz menschlich ist, und sie sofort fasziniert. Emma wittert ihre Chance, mit Wulf eine sensationelle Entdeckung gemacht zu haben, die ihr die Türen zur Welt der reichen und erfolgreichen Wissenschaftler öffnen wird. Doch auf die Gefühle, die der seltsame Fremde in ihr hervorruft, ist sie nicht vorbereitet.

Als Emma schließlich erkennt, wer Wulf wirklich ist, gerät nicht nur ihre Welt ins Wanken. Ohne es zu ahnen, gerät sie zwischen die Fronten eines uralten Krieges, und schnell lernt sie, dass nicht jeder, der in der Dunkelheit kämpft, gleichzeitig ein Schurke ist.



WOOOOOOOOWWWW okay, eigentlich sollte ich dieses Buch erstmal sacken lassen, bevor ich etwas dazu schreibe, aber andererseits ist Fangirlfreude einfach die schönste Freude und diese will ich einfach niemanden vorenthalten. 😂
Denn mal ganz ehrlich, ich habe diesem Buch so gefühlt unendlich lange entgegen gefiebert, dass ich zeitweise dachte, ich überlebe das nicht mehr bis März und war wohl einer der glücklichsten Menschen auf dem Planeten, als ich endlich das ebook hatte. Trotz aller Vorfreude war ich ein kleines bisschen skeptisch, ob das Buch was für mich sei, denn meine Kenntnisse in Sachen nordische Mythologie beschränken sich ehrlich gesagt auf die Avengers und das ein oder andere Fünkchen Wissen, welches man so aus der Schule besitzt.  Aber diese Unsicherheit war vollkommen unbegründet, denn man wird mit der Thematik nicht ohne Vorwarnung überflutet, sondern bekommt die Gelegenheit, gemeinsam mit der Protagonistin, immer mehr neues zu entdecken. Genauso verhält es sich auch mit der Handlung,  denn diese beginnt sehr ruhig und führt einen immer tiefer mitten in die Geschehnisse hinein, so dass ich zeitweise, doch vergessen habe, dass ich in Wirklichkeit zu Hause in meinem Bett liege und nicht irgendwo mitten auf einem der Schauplätze, des Buches, stehe. Aber mal ehrlich gesagt, in manchen Situationen hätte ich nur all zu gerne mit Emma getauscht, denn mal ganz unter uns wer würde nicht gerne mal das ein oder andere Abenteuer mit einem sympathischen, aber doch geheimnisvollen Typen erleben? Also ich würde es jedenfalls sofort tun, denn Wulf ist wie man im Laufe der Geschichte merkt, ein sehr wandelbarer Charakter, welcher immer wieder für eine Überraschung gut ist und es so schlussendlich auch geschafft hat, mein Herz zu berühren. 
Überraschenderweise ist mir auch Emma ans Herz gewachsen, denn sie ist, auch wenn ich sie in regelmäßigen Abständen gerne mal durchgeschüttelt hätte, eine starke Protagonistin, die für ihre Überzeugungen einsteht und sich selbstlos für die einsetzt, die ihr wichtig sind. 
Mein kleines, ganz persönliches Highlight war aber definitiv das versteckte Easteregg, welches man herauslesen konnte, wenn man eines der anderen Bücher der Autorin bereits gelesen hat. Damit hätte ich auch bei all den Verstrickungen und Wendungen, die in "Fenrir: Weltenbeben" auftreten, dennoch nicht gerechnet, dass Asuka Lionera noch einmal Bezug zu einem ihrer anderen Bücher nimmt und musste einfach grinsen als mir das ganz am Ende aufgefallen ist und mich andererseits auch wundern, wieso mir das nicht eher aufgefallen ist.

Mein Fazit:
Ihr merkt schon ich bin hier im absoluten Fangirlmodus und wenn ihr mich gerade sehen könntet, hätte ich vermutlich solche Augen: 😍. Aber das hat dieses Buch einfach mehr als verdient, denn es bietet von Humor, über faszinierende Charaktere, bis hin zu einer spannenden Geschichte, einfach alles, so dass der Umfang des Buches gar nicht mehr auffällt.





>>Liebe ist nicht immer wundervoll. Manchmal ist sie auch zerstörerisch und die, die lieben, sind bereit, alles zu vernichten, was ihnen im Weg steht.<<


                                                  
                                                                                                          


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen